Home » Tests » Produkte » Sea to Summit Gore-tex Alpine Gamasche

Sea to Summit Gore-tex Alpine Gamasche

In meinen bisherigen Gamaschen hatte ich später immer mehr Wasser innen als außen.

Letzte Woche habe ich mich daher für Gore-tex Gamaschen von sea to summit entschieden.

Genauer gesagt für die Sea to Summit Summit Gaiters.

STS-Alpine-Gaiter

STS-Alpine-Gaiter

Als ich die Gamaschen das erste Mal in der Hand hatte war sofort die herausragende Verarbeitung zu erkennen:
Nirgendwo standen Fäden aus den Nähten ab, alle Nahtenden waren sauber verarbeitet. Der Riemen und der Gummizug sind auswechselbar.

Der untere Teil ist aus Cordura – ein sehr strapazierfähiges Material. Das hält auch schon mal Dornen und Unterholz stand.
Der obere Teil ist aus Gore-tex und damit sehr leicht und atmungsaktiv. Er ist außerdem noch mit einem dünnen Futter versehen um die teure Funktionshose nicht durchzuscheuern.

Der Verschluss liegt an der Vorderseite, ein breites Klettband, welches am unteren Ende noch mit einem Druckknopf gesichert ist.
Die Gamasche wird zusätzlich noch mit einem Hacken an den Schnürsenkeln eingehängt.

Der Riemen unter dem Schuh ist aus Hypalon und ist auf der Innenseite mit einer weiteren Lage Schutzmaterial gesichert. Das soll vor Beschädigungen durch Steigeisen schützen – wird bei mir sicher nicht vorkommen.
Dabei ist der Riemen nicht einfach eingenäht, sondern durch eine stabile Öse verknotet. Auf der Außenseite ist er durch eine Schnalle stufenlos einstellbar. Hier wird auf eine Schnalle mit Dorn verzichtet. Der Riemen kann also nicht ausreißen.
Hypalon ist ein extrem widerstandsfähiges Elastomer, das auch bei Nässe griffig und rutschfest bleibt.

Der Gummizug am oberen Rand ist ebenfalls angeknotet und kann dadurch einfach gewechselt werden. Hier ist auch ein Stück vom Saum nicht geschlossen worden damit der Knoten erreicht werden kann.
Das andere Ende wurde dabei noch mit einer Art Schrumpfschlauch veredelt, damit es nicht ausfransen kann.

Ich habe die Gamaschen bei der Bayerischen Meisterschaft am letzten Wochenende (20. 6. 2010) in Premich getestet. Es hat zwar nicht geregnet, und war auch nicht sonderlich nass, aber Gamaschen können auch als Zeckenschutz dienen.

Nachdem die Riemen auf die richtige Länge eingestellt waren habe ich die STS Alpine Gaiters eigentlich kaum noch gespürt.
Meine vorherigen Nylon-Gamaschen waren da immer etwas drückender an der Wade.

Es war nun weder sonderlich warm, aber mit dem Nylon habe ich bei 18° C schon nach einer halben Stunde eine feuchte Hose vom Schweiß gehabt.
Mit dem Gore-tex war die Hose am Ende des Turniers genauso trocken wie am Anfang.

Zu Beginn der Wanderung habe ich die Hosenbeine und die Gamaschen noch mit der Mücken- und Zeckenkeule eingesprüht und hatte am Abend keine dieser Plagegeister gefunden.

Wie sich die STS Alpine bei echter Nässe machen kann ich noch nicht sagen, werde ich aber nachreichen…

Sea to Summit Gaiters

7.2

für Anfänger

2.0/10

für Leistungsschützen

7.0/10

für Feldbogenschützen

10.0/10

für 3D-Schützen

10.0/10

Preis/Leitung

7.0/10

Vorteile

  • Leicht
  • Atmungsaktiv
  • Schnelltrocknend

Nachteile

  • nicht ganz billig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.