Home » Informationen » Training » Bogensport-Spiel: Fuchsjagd

Bogensport-Spiel: Fuchsjagd

Schießspiele im Bogensport bieten eine Möglichkeit, abseits der bekannten Regeln die eigenen Fähigkeiten zu verbessern.

In diesem Spiel geht es darum, dass ein Teilnehmer als Fuchs versucht den Jägern zu entkommen.

Spielzeug Fuchs

Bei diesem Spiel wird einer der Teilnehmer als “Fuchs” gejagt.

Ausrüstung

  • Dämpfer
  • Bogen und Pfeile
  • Standard-Scheibenauflagen (40er, 60er oder 80er; je nach Können der Teilnehmer)

Ziel des Spiels

  • Ein Teilnehmer ist der Fuchs und versucht den Jägern zu entkommen
  • Die anderen Teilnehmer sind Jäger und versuchen den Fuchs als erster zu erreichen

Schuss-Entfernung

  • Variabel, abhängig von den Fähigkeiten der Schützen

Anzahl der Mitspieler

  • Mindestens zwei individuelle Teilnehmer

Anzahl der Pfeile/Schüsse pro Passe

  • 3 Pfeile pro Passe oder 6 Pfeile pro Passe

Regeln

Ein Teilnehmer wird als Fuchs bestimmt und schießt zuerst alleine eine Passe. Das Ergebnis wird als sein “Vorsprung” vor den Jägern notiert.

Anschließend schießen alle Teilnehmer (Fuchs und Jäger) ihre Pfeile und werten das Ergebnis aus. Wer es schafft, mit seinen bisherigen Punkten den Fuchs einzuholen ist Gewinner und wird neuer Fuchs.

Nach maximal 10 Passen (9 Passen für die Jäger) ist der Fuchs entkommen und hat gewonnen.

Zu verbessernde Fähigkeit

Das Ziel des Spiels ist das Verbesserung der Zielgenauigkeit.
Zusätzlich sollen die Teilnehmer lernen, in bestimmten Bereichen auf der Scheibe anzuhalten. (Z. B. als Vorbereitung auf Windtraining.)

Varianten

  • Es können auch Teams von Jägern gebildet werden, die zusammen arbeiten müssen. Der Fuchs schießt dann je 6 Pfeile alleine und die Teams je 6 Pfeile gemeinsam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*