Home » Informationen » Regeln » DSB: Kein Camouflage-Verbot für deutsche Turniere

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Stimmen, Durchschnitt: 3,83 von 5)
Loading...
Lesezeit: ~ 1 Minuten

Die World-Archery hat in ihrem neuen Regelwerk ab dem 1.1.2016 ein absolutes Verbot für Camouflage-Farben (Tarndruck) auch an Bögen und Ausrüstung ausgesprochen.

Der DSB wird diese Regel für Turniere nach der Deutschen Sportordnung nicht übernehmen.

Die WA hat mit Wirkung ab 01.01.2016 die Regel eingeführt, dass Camouflage-Farben jeglicher Art in der Ausrüstung der Schützen verboten sind (Buch 3, Artikel 11.3.3).
Dies gilt jedoch lediglich für Wettkämpfe, welche die WA ausrichtet und wird in der Sportordnung des DSB nicht übernommen.
Für Meisterschaften des DSB und international rekordberechtigten Turnieren in Deutschland gilt in dieser Hinsicht die Sportordnung DSB.
Diese besagt, dass lediglich die Kleidung der Schützen keine Camouflage-Farben aufweisen darf, für die Ausrüstung gilt dies hingegen nicht.

Quelle: DSB – Technische Kommission Bogensport – Aktenzeichen 12/2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*