Home » Informationen » Allgemein » Was bedeuten die Zahlen und Zeichen auf den Wurfarmen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Lesezeit: ~ 4 Minuten

Auf den Wurfarmen der Bögen befinden sich oft kryptische Angaben wie: Btm 66″ 26# @ 28″ oder Ähnliches. Aber was haben diese Angaben zu bedeuten?

Zahlen und Zeichenkombinationen auf einem Wurfarm

Zahlen und Zeichenkombinationen auf einem Wurfarm

Diese Angaben auf den Wurfarmen zeigen an, welche Zugkraft der Bogen haben wird.

Aufschlüsselung der Angaben auf dem Wurfarm

Diese Angaben sind vor allem bei mehrteiligen Bögen zu finden, also Recurvebögen und traditionellen Bögen, wenn an diesen die Wurfarme ausgewechselt werden können (sogenannte “Take-Down-Bögen“).

Aber auch Langbögen sind häufig auf diese Art und Weise markiert. Allerdings steht dort dann nur eine Zeile mit den Angaben.

Zeichen auf den Wurfarmen

Die Zeichen auf den Wurfarmen stehen für die jeweiligen Angaben in Zoll, britischen Pfund und der verwendeten Auszugslänge beim Messen der Zugkraft:

  • Zoll wird mit dem Zeichen dargestellt.
    Ein Zoll entspricht 2,54 cm
  • Pfund (lb.) wird als Zeichen eigentlich so dargestellt: 
    Die meisten Druckereien haben dieses Zeichen jedoch nicht in ihrem Satz und so wird oft das Doppelkreuz # verwendet.
    Ein Pfund entspricht exakt 0,453 592 37 Kilogramm.
    Zum schnellen Schätzen reicht es, die Zahl in Pfund zu halbieren und dann 10% abzuziehen:

    • 40 Pfund halbiert sind 20 – minus 10% von 20 (also 2) ~ ungefähr 18 Kilogramm (exakt sind es: 18,144 kg)
    • 28 Pfund halbiert sind 14 – minus 10% von 14 (also 1,4) ~ ungeführ 12,6 Kilogramm (exakt sind es: 12,7 kg)
  • Das @-Zeichen wird “ät” ausgesprochen und ist vom englischen “at” abgeleitet, was soviel heißt wie: bei.

Die Zeichen auf unserem Beispielbild sagen also:

  • 66 Zoll: 26 Pfund bei 28 Zoll
  • 62 Zoll: 28 Pfund bei 28 Zoll

Und welche Information sich dahinter verbirgt wird nun weiter unten aufgeklärt.

Oberer oder unterer Wurfarm

Bei einigen Herstellern sind die Wurfarme nahezu identisch und es ist schwer den oberen und den unteren Wurfarm voneinander zu unterscheiden. Diese Wurfarme sind dann oft mit einem kleinen Aufkleber in der Nähe des “Bogenendes” versehen. Andere Hersteller machen auf dem oberen Wurfarm keine Angaben, sondern nur auf dem unteren. Hier ist es schwierig, den passenden oberen zum unteren zu finden. Manchmal sind jedoch seitlich noch Seriennummern auf das Holz aufgetragen.

Besonders höherwertige Wurfarme sind in der Regel jedoch ausführlich beschriftet, jedoch nicht einheitlich.

Bei manchen Hersteller liest man dann “Top” und “Bottom”, einige schreiben “Upper” und “Lower”, andere wieder verwenden Abkürzungen.

Kennzeichen für den oberen und unteren Wurfarm

  • Oberer Wurfarm:
    • Top
    • T
    • Upper
  • Unterer Wurfarm:
    • Bottom
    • Btm
    • B
    • Lower

Länge des Wurfarms

Einige Hersteller bieten in ihrem Repertoire auch Wurfarme unterschiedlicher Länge an. Dadurch kann in einer beliebigen Kombination aus Mittelstücken und Wurfarmen ein breites Feld von Bogengrößen von 62″, 64″, 66″, 68″, 70″ und 72″ Zoll Länge abgedeckt werden.

Kennzeichen für die Länge des Wurfarms

Hier wird meistens Small, Medium und Large oder die Abkürzungen S, M und L verwendet.

Länge des Mittelstücks

Nun gibt es aber nicht nur unterschiedlich lange Wurfarme, sondern auch unterschiedlich lange Mittelstücke.

Die Information darüber steht oft nirgendwo, sondern diese muss ein Schütze aus der Anleitung oder aus der Bezeichnung auf dem Karton oder Katalog herausfinden.

Üblicherweise sind Mittelstücke 25 Zoll groß. Im Jugendbereich kommen auch Mittelstücke mit 23 Zoll zum Einsatz. Für Kinder gibt es auch noch Kinderbögen mit noch kleineren Mittelstücken. Einige Hersteller bieten auch besonders große 27 Zoll Mittelstücke an. In Kombination mit langen Wurfarmen kann so ein 72″ Bogen zusammengestellt werden.

Befinden sich auf einem Bogen nur zwei Angaben (wie in unserem Beispiel) so beziehen sich diese darauf, welche Stärke die Wurfarme auf einem kleinen (23″) und einem großen (25″) Mittelstück haben werden.

Bedeutung der Kennzeichnung

Jetzt haben wir also alle Informationen zusammengestellt um die Werte interpretieren zu können:

  1. Eine Angabe über die Größe des Mittelstücks (diese steht im Katalog, auf dem Karton, man kann sie nachmessen, oder man weiß sie von seinem Bogen)
    • Also wird die passende obere oder untere Zeile gelesen
  2. Eine Angabe darüber, wie lang der zusammengesetzte Bogen sein wird (die erste Zahl in der Zeile mit dem ” Zoll-Zeichen)
  3. Eine Angabe darüber, welche Zugkraft der Bogen haben wird (die zweite Zahl in der Zeile mit dem # lb.-Zeichen)
  4. Nun das @ 28″: Hiermit ist gemeint, dass diese Zugkraft bei einem Auszug von 28 Zoll erreicht wird.
    • Der Auszug wird von der Vorderkante des Bogens bis zur Sehne gemessen.
    • Die 28 Zoll entsprechen einem Industriestandard für Erwachsenenbögen; Kinder- und Jugendbögen können manchmal gar nicht so weit ausgezogen werden. Dann ist die Zahl oft kleiner, z. B.: @ 26″

Wer nun einen kürzeren Auszug hat, der wird auch nicht so ein hohes Zuggewicht erreichen, wer einen längeren Auszug hat aber ein höheres.

Daher sprechen Bogenschützen auch gerne davon, wieviele Pfund sie “auf den Fingern” haben.

Diese Angaben werden weltweit nach dem ATA-Standard angegeben; ATA bedeutet Archery Trade Association.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*